Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de

Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de

Folge 111: Der Pausenhof regelt das

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

2:2 beim Hamburger SV. Beim 1. FC Nürnberg gaben sie sich nach der Partie alle Mühe, mit diesem Ergebnis auch zufrieden zu sein. Dürfen sie auch, es war schließlich das achte Zweitligaspiel des Jahres und zum achten Mal hat der Club nicht verloren. Und, so sagt das Trainer Robert Klauß, "zwei Tore in Hamburg zu schießen ist ordentlich".
Dass sie sich trotzdem auch geärgert haben, liegt daran, dass sie zweimal in Führung gegangen waren und zwischendrin mit etwas mehr Konsequenz vielleicht sogar ein drittes Tor hätten schießen können.
Es gelang nicht und so diskutieren Florian Zenger, Uli Digmayer und Fadi Keblawi in der neuen Podcast-Folge über den späten Ausgleich und ein paar interessante Zahlen. Eine davon: So lange Fußball spielen wie der FCN musste in dieser Saison keine andere Zweitliga-Mannschaft. Warum das auch ein schlechtes Zeichen sein könnte, erzählt der Podcast auch.
Außerdem geht es um die Bundestagswahl, frühes Aufstehen und Pizza.

Folge 109: Die Regensburger Stadionwurst

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

2:2 beim SSV Jahn Regensburg - das ist heuer ein Erfolgserlebnis für den 1. FC Nürnberg. Uli Digmayer war im Stadion und spricht mit Peter Schulze-Zachau und Florian Zenger über das gefühlte Spitzenspiel. Und über Stadionwürste.

Folge 108: Ananas ist verboten

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

2:1 gegen den Karlsruher Sportclub. Der Club bleibt weiter ungeschlagen – und steigt vielleicht auf. Ein Thema für die neue Podcast-Folge. Diesmal mit der Schwester des Kapitäns. Der Fußball-Kundigen Luana Valentini.
Robert Klauß wollte Erik Shuranov auswechseln. Robert Klauß wurde aber vom Vierten Offiziellen nicht gehört. Also musste Shuranov auf dem Platz bleiben und erzielte der Angreifer noch schnell das 2:0 gegen Karlsruhe. Robert Klauß hat sich deshalb beim Vierten Offiziellen schnell für seine Schimpftirade entschuldigt.
Ein Thema der neuen und von der Sparkasse Nürnberg präsentierten Podcast-Folge. In der unterhalten sich Florian Zenger und Fadi Keblawi diesmal mit Luana Valentini. Die war einmal Pressesprecherin beim 1. FC Nürnberg, ist die Schwester von Kapitän Enrico Valentini und vor allem jemand, der den Fußball versteht.
Also geht es diesmal auch um Dinge, die in der Kabine bleiben, natürlich um Nikola Dovedan und um den richtigen und den absolut falschen Belag von Pizza.

Folge 107: Nur Kutschke in der Wundertüte

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Fabian Schleusener, die sechste Minute der Nachspielzeit - diese Geschichte ist jetzt wieder sehr häufig erzählt worden vor dem Ausflug des 1. FC Nürnberg zum FC Ingolstadt.

Das Wiedersehen nach dem Relegationsdrama aus dem Sommer 2020 geriet dann aber wenig historisch. Es war das, was Enrico Valentini einen Abnutzungskampf nannte. Nicht schön anzusehen. Vom FC Ingolstadt hat man das nach dem Fehlstart erwarten können. Vom Club eher nicht, oder? In der neuen, von der Sparkasse Nürnberg präsentierten Podcast-Folge sprechen Uli Digmayer, Florian Zenger und Fadi Keblawi über ein erstaunlich unansehnliches Spiel.
Es geht außerdem um das Ungleichgewicht im Spiel des Clubs, einen alternden Provokateur, potenzielle Neuzugänge und natürlich um kulinarische Tipps.

Folge 106: Ein richtungweisender Sieg

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das 2:0 gegen Fortuna Düsseldorf war der zweite Pflichtspielsieg des 1. FC Nürnberg in der Saison 2021/22. Eine Niederlage gab es noch gar nicht. Über die Aussagekraft dieser Bilanz nach insgesamt vier Partien hat Club-Trainer Robert Klauß eine einigermaßen klare Meinung. Es gibt keine, sagt Klauß.
Auf die Tabelle schaut Klauß zu diesem frühen Zeitpunkt auch noch nicht, sagt er. In der neuen, von der Sparkasse Nürnberg präsentierten Podcast-Folge wagen Uli Digmayer, Florian Zenger und Fadi Keblawi dennoch einen Blick aufs Tableau. Das schaut einigermaßen erfreulich aus und macht Hoffnung auf eine endlich wieder einmal gute Spielzeit.
In wie weit das hart umkämpfte Spiel gegen die ambitionierte Fortuna ein richtungweisendes für die Saison sein könnte, darüber wird natürlich diskutiert. Die mehrheitliche Meinung: Es könnte ein richtungweisendes Spiel gewesen sein. Außerdem thematisiert werden der regelmäßig die Gemüter erhitzende Nikola Dovedan, das Standardtor von Neuzugang Christopher Schindler, die Übertragungspraxis des Fernsehsender Sky und ein Neuzugang. Konstantin Rausch soll den bislang kaum vorhandenen Druck auf Linksverteidiger Tim Handwerker erhöhen. Ob es gelingen kann? Nicht alle Podcaster sind davon überzeugt.

Folge 105: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Sehr lange hat sich der 1. FC Nürnberg in der ersten Pokal-Runde zwar nicht schwer getan beim Regionalligisten SSV Ulm Fußball, aber leicht hat er sich eben auch nicht getan. So stand es bis weit in die zweite Hälfte hinein 0:0. Dann nahm sich der eingewechselte Taylan Duman ein Herz – und traf die Ulmer in ihres. Mit einem 1:0 qualifizierte sich der Club für die nächste Runde.
Es war ein typisches Erstrundenspiel, sagen die einen. Es war zu wenig dafür, dass ein Zweitligist bei einem Viertligisten zu Gast war, sagen die anderen. Im Podcast, der wie immer von der Sparkasse Nürnberg präsentiert wird, wird ausdiskutiert, wer richtig liegt. Immerhin: Der Club übersteht auch das dritte Pflichtspiel der Saison ungeschlagen.
Und Taylan Duman, vor der Saison aus Dortmund an den Valznerweiher gewechselt, deutet an, dass er dem Club und seinen Fans noch viel Freude bereiten könnte. Das könnte auch der Angriff des FCN. Nur in welcher personellen Zusammensetzung? Auch das eine Frage, die Uli Digmayer, Florian Zenger und Fadi Keblawi besprechen. Ergebnis: offen.
Außerdem ein Thema: eine gelungene Flanke von Tim Handwerker, lustige Schüsse der Ulmer und das Pokalfinale 2007. Vielleicht geht es auch um deutsche Schlager, aber das allenfalls am Rande.

Folge 104: Unentschieden zum Aufstieg

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der 1. FC Nürnberg startet mit zwei Unentschieden in die neue Saison der zweiten Fußball-Bundesliga. Beim 2:2 in Paderborn ist der Club zumindest in der zweiten Halbzeit wieder die bessere Mannschaft. Dass es trotzdem nicht zum Sieg langt, liegt an einer schlechten ersten Hälfte und tatsächlich an einer kuriosen Fehlentscheidung – ein Thema in der neuen Podcast-Folge.
Zwei Punkte aus zwei Spielen – hochgerechnet auf die komplette Saison würde das für den Club wohl den Abstieg bedeuten. Warum man diese Hochrechnung nicht anstellen sollte, darum geht es in der neuen und von der Sparkasse Nürnberg präsentierten Podcast-Folge.
Florian Zenger, Uli Digmayer und Fadi Keblawi haben in den ersten zwei Partien des Fußballjahres nämlich Mutmachendes entdeckt mit Blick auf den Club. Eine lange nicht dagewesene Tiefe in der Besetzung der Offensive ist da nur ein Aspekt. Manuel Schäffler und Felix Lohkemper ersetzten in Paderborn zur Pause Erik Shuranov und Dennis Borkowski – und halfen das Spiel vorübergehend zu drehen.
Es geht außerdem um die Rolle des überragenden Mats Möller Daehli, um Tim Handerker und ein Talent, das für den ein oder anderen etwas überraschend schon zwei Zweitligaspiele absolvieren durfte.

Folge 103: Der absolute Aufstiegsfavorit?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Für den Höhepunkt an einem schönen Fußballnachmittag sorgte Aliaksei Shpileuski. Der ist seit ein paar Wochen Trainer des FC Erzgebirge Aue und hatte sich mit diesen Auern gerade ein 0:0 zum Zweitliga-Auftakt beim 1. FC Nürnberg erkämpft. In der Pressekonferenz nach dem Spiel sagte Aliaksei Shpileuski dann: „Wir haben gegen einen absoluten Favoriten in der Liga gespielt. Wir mussten leiden. Ich bin überzeugt, Nürnberg wird auf den ersten drei Plätzen landen.“
Da musste Nürnbergs Trainer Robert Klauß erst einmal schlucken. Das offizielle Saisonziel des 1. FCN lautet ja: Platz fünf bis acht. Nunja. Die Partie war den Nürnbergern vorab so geraten, dass man für beide Saisonziele Argumente hätte finden können – und auch für die Befürchtung, dass es vielleicht noch ein wenig schlechter läuft.
Der 1. FC Nürnberg war im ersten Heimspiel vor Publikum seit Monaten dominant, er sah phasenweise sogar sehr gut aus – er schoss beim 0:0 aber eben kein Tor. „Im letzten Drittel“, so sagte das alle Beteiligten, hatte den Nürnbergern der Ideenreichtum gefehlt, um eine überzeugende Leistung auch zu krönen.
Das kann natürlich noch werden. Ob es noch wird, darum geht es in der neuen und von der Sparkasse Nürnberg präsentierten Podcast-Ausgabe, in der Florian Zenger und Uli Digmayer im Gespräch mit Fadi Keblawi sehr viel loben, ein bisschen zweifeln – und außerdem noch ein paar Geheimnisse über Nebensächlichkeiten des Lebens verraten.

Folge 102: Kann losgehen?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ungeschlagen durch die Vorbereitung: Der 1. FC Nürnberg macht am Ende der Vorbereitung auf die Saison 2021/22 in der zweiten Fußball-Bundesliga tatsächlich Hoffnung. Ob diese Hoffnung begründet ist, darum geht es in der neuen Podcast-Ausgabe.
Dass zumindest leichte Zweifel erlaubt sind, wird in der neuen Folge, in der sich Fadi Keblawi mit Uli Digmayer und Florian Zenger unterhält, aber schnell klar. Wie kommt die neu formierte, defensive Viererkette durch die Saison, in der die Außenverteidiger Enrico Valentini und Tim Handwerker nach wie vor keine große Konkurrenz fürchten müssen? Wie schnell schaffen es die neu verpflichteten Innenverteidiger Christopher Schindler und Florian Hübner, ihr Leistungsniveau aus der Vergangenheit wieder zu erreichen.
Immerhin: Der Blick auf die Offensive macht Hoffnung. Ein eingespieltes Mittelfeld, das noch Luft nach oben hat. Und ein Sturm, in dem es tatsächlich langsam schwer wird, einen Platz für Manuel Schäffler zu finden – den Top-Transfer des Vorjahres.
Es wird also eine spannende Saison für den 1. FC Nürnberg und seine Anhänger. Begonnen hat diese Saison schon für die U21 – die mit ihrem neuen Trainer Christian Fiel ebenfalls ein Thema ist im Podcast wie die abgelaufene Europameisterschaft. Bei der hätte übrigens sogar der Club eine passable Rolle gespielt – glaubt zumindest einer der Podcaster.

Über diesen Podcast

"Ka Depp" ist der Club-Podcast von nordbayern.de. Alles, was den 1. FC Nürnberg und die Fans des fränkischen Traditionsvereins beschäftigt, ist hier Thema. Zu hören gibt's "Ka Depp" immer montags.

von und mit Nürnberger Nachrichten, nordbayern.de

Abonnieren

Follow us